Hubert Geenen

Schnelle Datensicherung in der Cloud. Mehr als 15 Jahre lang hatte ich einen DSL-Vertrag bei einem Internetanbieter aus Montabaur, und immer die schnellste Leitung, zuletzt 16 MBit/s. Da ich nahe an einem DSL-Knotenpunkt wohne, hatte ich hin und wieder tatsächlich die volle Geschwindigkeit. Leider bescheinigte man mir später, dass ich „zu nahe dran war“, und eben deshalb mein Anschluss Monate lang instabil war! Deshalb wurde kurzerhand die Geschwindigkeit direkt am Router zurückgestuft auf 8 Mbit/s. Die gute Nachricht: die Upload-Geschwindigkeit blieb unverändert bei ganze 1 Mbit/s.

Zu diesem Vertrag erhielt ich 1TB – also 1000 GB – Cloudspeicher. Woohoo dachte ich mir, endlich Platz zur Sicherung meiner Daten, Fotos und sogar Privatvideos. Aber weit gefehlt: selbst nach monatelangem Hochladen standen nur 30 GB in der Cloud. Auch beruflich arbeite ich mit großen Datenmengen. Meinen wöchentlichen Homeoffice-Tag muss ich aber vorher planen, da ich an diesem Tag nicht mit großen Dateien im Firmennetzwerk arbeiten kann, nur lokal auf der Festplatte. Jeder in unserer vierköpfigen Familie hat jetzt 1 TB Cloudspeicher, und wir alle möchten endlich mal unsere Daten schnell und komfortabel in der Cloud sichern können, auch die Bilder auf unseren Smartphones.

Mit DSL hatte ich 1 Mbit/s Upload, bei UnityMedia 6, bei Glasfaser würden es 100-500 Mbit/s sein. Das ist Zukunft, und Grefrath sollte dabei sein. Dafür zahle ich gerne mehr, auch 10 Euro monatlich. DSL ist an seine Grenzen gelangt, die Zukunft gehört Glasfaser – und zwar direkt bis ins Haus.
Sichern auch Sie Ihre Daten automatisch und kontinuierlich in der Cloud. So bleiben diese auch bei einem defekten PC oder verlorenen Handy erhalten.

Hubert Geenen, Bergerplatz, Grefrath 21. August 2017